Haemvs


Haemvs

HAEMVS, i, ein König in Thracien, lebete mit seiner Gemahlinn, Rhodope, in solcher Zufriedenheit, daß er sie Juno, sie aber ihn Jupiter hieß. Dieß verdroß den rechten Jupiter dergestalt, daß er sie beyderseits in Berge ihres Namens verwandelte. Ovid. Metam. VI. v. 87. & ad eum Farnab. l. c.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.