Segesta


Segesta

SEGESTA, æ, oder EGESTA, nach einigen, die Tochter eines edlen Trojaners, Hippotes, oder Hypsostratus, wurde von ihrem Vater nach Sicilien geschickt, damit sie nicht dem Ungeheuer vorgeworfen würde, welches Neptun hervorgebracht hatte, den Laomedon zu bestrafen. Hier verliebte sich der Fluß Crimissus oder Crinisus in sie, welcher sich in einen Bären oder in einen Hund verwandelte, sie zu verführen. Er zeugete auch solcher Gestalt den Acestes, oder wie er eigentlich heissen soll, Agestus, Aegistus, mit ihr. Serv. ad Virgil. Aen. I. 554. & V. 30. Nach andern wurde sie mit ihren Schwestern vom Laomedon, der ihren Vater, wegen eines Aufstandes wider ihn, hatte hinrichten lassen, an einige Kaufleute verkaufet, mit der Bedingung, sie in fremde Länder zu führen. Auf dem Schiffe aber, welches sie fortführete, verliebete sich ein vornehmer junger Mensch in sie, der mit ihr nach Sicilien gieng, wo sie gedachten Acestes zur Welt brachte. Dion. Halic. I. I. p. 42. Einige wollen, sie sey wieder in ihr Vaterland zurück gekommen, mit dem Capys verheurathet und so gar des Anchises Mutter geworden. Serv. ad l. c.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Segesta — ( sc. Seggesta) was the political center of the Elymian people. It is placed in the northwestern part of Sicily, in the province of Trapani and in the comune of Calatafimi Segesta.According to the tradition used in Virgil s Aeneid , Segesta was… …   Wikipedia

  • Segesta [1] — Segesta (Segeste, Akeste), Geliebte des Crinisus, s.d …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Segesta [2] — Segesta (a. Geogr.), 1) Stadt in Liguria; j. Sestri; 2) (Egeste, Ägeste), Stadt auf der Nordseite Siciliens, östlich vom Berge Eryx, am Simois u. Scamander; soll von Troern nach der Zerstörung Trojas, nach And. von den Gefährten des Philoktetes… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Segésta — Segésta, 1) (griech. Egesta) im Altertum Stadt im westlichen Sizilien, ostsüdöstlich von Drepanon, von den Elymern gegründet, hellenisierte sich aber früh, hatte namentlich mit Selinus viel zu kämpfen und suchte daher 410 bei den Karthagern Hilfe …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Segésta — (bei den Griechen Egesta), Stadt der Elymer im westl. Sizilien, lange von Karthago beherrscht, seit dem ersten Punischen Kriege römisch; Ruinen bei Calatafimi …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Segesta — Segesta, alte Stadt in Illyrien, jetzt Sissek (s.d.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Segesta — Segesta, Egesta, sicil. Stadt, unweit des heutigen Castelamare, leitete seinen Ursprung von flüchtigen Trojanern her, erscheint aber als griech. Stadt; theilte die Schicksale Siciliens …   Herders Conversations-Lexikon

  • Segesta — Sègesta ž DEFINICIJA mit. u rimskoj mitologiji božica proljetnih usjeva …   Hrvatski jezični portal

  • Segesta — Tempel von Segesta Segesta war eine antike Stadt im Nordwesten Siziliens. Sie lag auf dem 410 m hohen Monte Barbaro beim heutigen Calatafimi Segesta zwischen Alcamo und Gibellina in der Provinz Trapani. Die Stadt war eines von drei politischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Segesta — Se·ges·ta (sĭ jĕsʹtə, sĕ jĕsʹtä) An ancient city of northwest Sicily near modern day Alcamo. Traditionally a Trojan colony, it was a Carthaginian dependency after c. 400 B.C. but declined during the first century. * * * Ancient city, northwestern …   Universalium