Lara


Lara

LARA, æ, Almons Tochter, eine Nymphe, verrieth es der Juno, daß Jupiter seine Liebeshändel mit der Juturna gehabt. Er ließ ihr dafür die Zunge abschneiden, und sie darauf durch den Mercurius in die Hölle führen. Diesem aber gefiel unterwegens ihre Gestalt, und er zeugete die Lares mit ihr. Sie hieß eigentlich Lalara, von λαλεῖν, reden, und war ungemein plauderhaft, ungeachett sie ihr Vater deshalben oft gewarnet hatte. Nachdem sie aber die Zunge verloren, so hieß sie Diva Muta, und wurde zuweilen Mania, wie vorher Larunda genannt. Ovid. Fast. II. v. 599. & ad eum Neapol. l. c.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.