Thyóne, Thióne, Tyóne


Thyóne, Thióne, Tyóne

THYÓNE, THIÓNE, TYÓNE, es, Gr. Θυώνη, ης, eine Frauensperson, mit welcher Nisus den Bacchus soll gezeuget haben. Cicer. de N.D. l. III. c. 23. p. 1199. b. Nach andern soll Bacchus nur seine Mutter Semele so genannt haben, als er solche von dem Tode wieder herauf geholet, und mit sich in den Himmel genommen hatte. Apollod. l. III. c. 5. §. 5. Diod. Ste. l. IV. c. 25. p. 162. Es soll aber die Erde anfänglich so geheissen haben, und der Namen von θύειν θυσίας, Opfer schlachten, kommen. Id. l. III. p. 137.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.