Thespiadae


Thespiadae

THESPIĂDAE, arum, ( Tab. XVII.) die Töchter des Thespius, und die Söhne, welche Herkules mit denselben zeugete. Einige zählen deren nur zwölfe; Hyg. Fab. 162. andere funfzig; Diod. Sic. l. IV. c. 29. p. 163. Pausan. Bœot. c. 27. p. 582. und die dritten zwey und funfzig. Apollod. l. II. c. 7. §. 8. Er soll alle diese Mägdchen in einer Nacht zu Weibern gemacht haben; Ap. Pausan. l. c. und dieß halten einige für die dreyzehnte seiner großen Arbeiten. Quintus Smyrnæus & Tzetz. ap. Munck. ad Hygin. l. c. Andere sagen, es sey solches in sieben Tagen geschehen. Herodot. ap. Athen. l. XIII. c. 1. p. 556. Und noch andere geben ihm funfzig Nächte dazu. Apollod. l. II. c. 4. §. 10. & Diod. Sic. l. c. Doch halten auch einige die ganze Geschichte für unglaublich. Pausan. l. c. Indessen sollen sie doch lauter Söhne und die älteste und jüngste über dieses Zwillinge gebracht haben. Pausan. l. c. Diesemnach gebar Prokris den Antileon und Hippeus, Panope den Thrisippas, Lyse den Eumedes, Epilais den Astyanax, Krathe den Jobes, Eurybia den Polylaus, Patro den Archemachus, Meline den Laomedon, Kly tippa den Eurykapes, Eubote den Eurppylus, Aglaia den Antiades, Chryseis den Oreias, Lanomene den Teles, Lysidice den Entredides, Anthippe den Menippides, Hippodrome den Teleutagoras, Euryce den Pylus, Euböa den Hippotus, Nice den Olympus, Argele den Nikodromus, Exole den Kleolaus, Xanthis den Eurythras, Stratonice den Homotypus, Atrome den Celeustanor, Laothoe den Iphis, Antiope den Atidus, Astybia den Alopius, Metis den Kales, Phyleis den Tigasis, Aeschreis den Leukones, Anthea den Eurypylus, Archedice den Dynastes, Erato den Asopides, Eone den Mentor, Tiphyse den Amestrius, Halokrate den Lynceus, Helikonis den Olympuses, Hesychea den Phalias, Terpsikrate den Oestrebles, Eleuchca den Euryops, Antimache den Buleus, Nicippe den Patroklus, Pyrippe den Nephus, Praxithea den Lysippus, Erasippe den Lykurgus, Toxikrate den Lycius, Marse den Bukolus, Leucippe den Euryteles, Hippokrate den Hippozygus. Apollod. l. c. & c. 7. §. 8. Es werden hier aber nur neun und vierzig Mütter genannt; und das ließe sich aus einer Sage erklären, daß eine von diesen Schwestern dem Herkules sein Begehren abgeschlagen; weswegen er sie denn verurtheilete, Lebenslang Jungfer zu bleiben und seine Priesterinn zu werden. Pausan. l. c. Allein, es kommen unter ihren Söhnen auch noch ein Kreon und Onesippus vor, deren Mütter nicht recht zu bestimmen sind. Ind essen könnte man dem erstern wohl die Lyse, und dem andern die Aglaia dazu anweisen, weil sie doch gleich neben deren angegebenen Söhnen mit genannt werben; und eine davon für die jüngste erklären Vieleicht ist auch noch eine dritte so fruchtbar gewesen. Ueberhaupt aber ni die Anzeige und Benennung der Mütter und Söhne sehr verwirrt und unbestimmt, daß sich schwerlich etwas gewisses davon fest setzen laßt. Gale ad Apollod. p. 58. Zween von diesen Thespiaden nun blieben zu Theben, und sieben zu Thespia; die übrigen giengen auf des Orakels Befehl, unter Anführung des Jolaus, nach Sardinien, und besetzeten einen großen Theil solcher Insel, als eine Colonie. Sie baueten denselben sehr wohl an, und nannten den Strich Landes, den sie einnahmen, nach ihrem Anführer, Joleum, sich selbst aber mit denen, die sich zu ihnen geschlagen hat. ten, Iolaer. Diod. Sic. l. c. p. 164. Indessen bleibt es ungewiß, ob man sie eigentlich Thespiaden oder Thestiaden nennen solle.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.