Myrmidones


Myrmidones

MYRMIDŎNES, um, Gr. Μυρμιδόνες, ων, waren die Einwohner der Insel Aegina, welche auf des Aeakus Wunsch aus einem Haufen Ameisen entstunden, als die vorigen Einwohner insgesammt durch die Pest waren aufgerieben worden. Ovid. Met. l. VII. v. 469. Sie hatten ihren Namen von Myrmex, welches eine Ameise heißt, Hygin. Fab. 72. nicht, als ob sie wirklich aus dergleichen entstanden, sondern weil sie eben so ämsig und sparsam waren, als die Ameisen, auch, wie die Ameisen die Erde durchgruben, und sich von deren Baue ernähreten, nicht weniger nach Art derselben unter der Erde in Höhlen wohneten, weil sie keine Steine zum Häuserbauen hatten. Strabo l. VIII. p. 375. & Theagenes ap. Tzetz. ad Lycophr. v. 176. Jedoch leiten einige auch ihren Namen von dem Myrmidon her, welchen Jupiter mit der Eurymedusa gezeuget, nachdem er die Gestalt einer Ameise angenommen hatte. Serv. ad Virg. II. v. 7. & Clem. Alex. ap. Munek. ad Hygin. l. c. Noch andere führen ihn von der Mirmex her, welcher zu Ehren Jupiter die Ameisen in Aegina in Menschen verwandelt habe. Serv. ad Virg. Aen. IV. v. 402. Sieh Mirmex. Es waren aber solche Myrmidonen gute Leute, und zwar sowohl gute Hauswirthe, Ovid. l. c. v. 655. als brave Soldaten, die insonderheit das Ihrige unter ihrem Anführer Achilles, vor Troja, gar wohl thaten. Homer. Il. Π. v. 154. Des Aeschylus Tragödie von ihnen ist verloren gegangen. Fabric. Biblioth. gr. l. II. c. 16. §. 7.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Myrmidŏnes — Myrmidŏnes, ursprünglich Einwohner der Insel Ägina, welche Zeus, nachdem die Insel durch eine Pest entvölkert worden war, auf Bitten des Äakos aus Ameisen entstehen ließ; darauf sollen die M. nach Thessalien ausgewandert sein, wo sie als… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • MYRMIDONES — Thessaliae populi, qui Achillem ad bellum Troianum secuiti sunt. Sic apud Poetas dicti, (ac teste Pliniô l. 4. c 7. sic in universum Graeci nominantur; unde Philostratus in Heroicis ait, Μυρμιδόνας ὀνομαςθῆναι πάντας Θετταλούς) a formicis, quas… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • МИРМИДОНЫ —    • Myrmidŏnes,          Μυρμιδόνες, мирмидоны, по сказанию, пришли с Пелеем в Фессалию с острова Эгины, но вероятнее, наоборот, остров колонизован из Фессалии, т. к. уже Гомер (Il. 2, 681. 16, 65. 19, 278) знает мирмидонов как обитающих в Южной …   Реальный словарь классических древностей

  • Myrmidonen — Die Myrmidonen (altgriechisch Μυρμιδόνες / Myrmidónes) sind in der griechischen Mythologie eine achäische Völkerschaft im südthessalischen Phthiotis, die ihren Wohnsitz um Phthia und Larisa Kremaste hatte.[1] In Homers Ilias wird beschrieben …   Deutsch Wikipedia

  • Myrmidon — /merr mi don , dn/, n., pl. Myrmidons, Myrmidones /merr mid n eez /. 1. Class. Myth. one of the warlike people of ancient Thessaly who accompanied Achilles to the Trojan War. 2. (l.c.) a person who executes without question or scruple a master s… …   Universalium

  • Achilleis (trilogy) — Priam (right) entering the hut of Achilles in his effort to ransom the body of Hector. The figure at left is probably one of Achilles servant boys. (Attic red figure kylix of the early fifth century BCE) The Achilleis (after the Ancient Greek… …   Wikipedia

  • mirmidon — myrmidon [ mirmidɔ̃ ] n. m. VAR. mirmidon • 1586 ; pl. Mirmidoncis nom de peuple XIIe; lat. Myrmidones, gr. Murmidones, rapproché par étym. légendaire de murmêx « fourmi » ♦ Fam. et vieilli Petit homme chétif, insignifiant. ⇒ nain, pygmée. Au fém …   Encyclopédie Universelle

  • myrmidon — [ mirmidɔ̃ ] n. m. VAR. mirmidon • 1586 ; pl. Mirmidoncis nom de peuple XIIe; lat. Myrmidones, gr. Murmidones, rapproché par étym. légendaire de murmêx « fourmi » ♦ Fam. et vieilli Petit homme chétif, insignifiant. ⇒ nain, pygmée. Au fém.… …   Encyclopédie Universelle

  • mirmidon — MIRMIDÓN, mirmidoni, s.m. (livr.; în basme) Pitic2. – Din fr. myrmidon. Trimis de LauraGellner, 01.06.2004. Sursa: DEX 98  mirmidón s. m., pl. mirmidóni Trimis de siveco, 10.08.2004. Sursa: Dicţionar ortografic  MIRMIDÓN …   Dicționar Român

  • myrmidon — (n.) c.1400, from L. Myrmidones (pl.), from Gk. Myrmidones, Thessalian tribe led by Achilles to the Trojan War, fabled to have been ants changed into men, and often derived from Gk. myrmex ant (from PIE *morwi (see FORMICA (Cf. Formica) (2)), but …   Etymology dictionary