Learchvs


Learchvs

LEARCHVS, i, Gr. Λέαρχος, ου, ( Tab. XXV.) des Athamas und der Ino Sohn, den aber sein Vater in seiner von der Juno ihm zugeschickten Raserey für einen Hirsch ansah, und mit einem Pfeile erschoß. Apollod. l. I. c. 9. §. 1. 2. & Hygin. Fab. 2. Nach andern hielt er die Juno für eine Löwinn, und den Learchus, mit seinem noch jüngern Bruder, dem Melicertes, für ein Paar junge Löwen, daher er jenen ergriff, einigemal um den Kopf schwang, und damit wider einen Stein anschlug. Ovid. Met. IV. v. 515.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.