Lasivs


Lasivs

LASIVS, i, Gr. Λάσιος, ου, einer von denjenigen Prinzen, die sich um des Oenomaus Tochter, Hippodamia, bewarben, und von ihrem Vater erleget wurden, denen aber Pelops hernachmals ein großes Grabmaal errichten ließ. Pausan. Eliac. post. c. 21. p. 386.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.