Aegialêvs [2]


Aegialêvs [2]

AEGIĂLÊVS, ëi, ( Tab. XVIII.) des Inachus und der Melissa Sohn, starb zwar ohne Kinder, und folgete daher seinem Vater sein Bruder, Phoroneus, in der Regierung; jedoch bekam die Landschaft, die er als König regieret hatte, von ihm den Namen Aegialea, Apollod. lib. II. c. 1. §. 1. Cf. Steph. Byz. in Ἀιγιαλός, welche das heutige Morea ist.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aegialêvs — AEGIĂLÊVS, ëi, Gr. Ἀιγιαλεὺς, έως, (⇒ Tab. XXV.) des Adrastus Sohn, gieng unter den Epigonen mit vor Theben. Weil aber sein Vater in dem ersten Zuge mit dem Leben davon gekommen war, so mußte er mit dem seinigen dafür bezahlen; wie er denn von… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Aegialêvs [1] — AEGIĂLÊVS, ëi, (⇒ Tab. VI.) ist nach einigen des Aeetes, Königes in Colchis, Sohn, Diodor. Sic. lib. IV. c. 46. welcher sonst insgemein Absyrtus genannt wird. Muncker. ad Hygin. Fab. 73 …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Aegialêvs [3] — AEGIĂLÊVS, ëi, erster König zu Sicyon, der nicht allein die Stadt Aegialea erbauete; sondern auch selbst der Landschaft von sich den Namen Aegialus gab. Ihm soll sein Sohn Europs in der Regierung gefolget seyn. Pausan. Corinth. c. 5. & Achaic. c …   Gründliches mythologisches Lexikon